medienhaus:nord sh:z das medienhaus

Rinderrouladen ohne Speck

Lecker mittel



Zutatenliste moblie

Portionen: 4
  • Für die Rouladen
  • 4 Rouladenscheiben
  • Salz
  • Pfeffer
  • Senf
  • Rouladenklammern oder Holzspieße
  • Fett zum Anbraten
  • 1 Bund frisches Suppengemüse
  • 500 ml Wasser
  • Mehl zum Binden der Sauce
  • Sahne
  • Für den gedünsteten Kohlrabi
  • 1 kg Kohlrabi
  • 2 EL Butter
  • 125 ml Wasser
  • Muskat
  • Für die Zuckererbsen mit Zitronensauce
  • 600 g frische Zuckerschoten
  • 2 EL Rapsöl
  • 150 g Crème fraîsche
  • 2 EL Joghurt 1,5% Fett
  • 1 Zitrone unbehandelt
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Zucker
  • Zitronenmelisse fein gehackt
Senden & Drucken:

Zubereitung

1 Das Fleisch abtupfen, die Scheiben mit Pfeffer und Salz würzen. Die Seite, die mit der Füllung belegt wird mit Senf bestreichen, mit Mettwurst und Zwiebelscheiben belegen.
2 Die Rouladen aufrollen, mit Rouladenklammern oder Holzspießchen zusammenhalten. Die Rouladen in heißem Fett von allen Seiten gut bräunen. Das geputzte und zerkleinerte Suppengemüse und die Zwiebel hinzufügen, mit Wasser auffüllen und 1,5 Stunden im geschlossenen Topf schmoren. Saucenfond durch ein Sieb streichen und mit Wasser auffüllen, aufkochen, mit Mehl andicken, abschmecken und mit Sahne verfeinern.
3 Kohlrabi schälen und in Stifte schneiden. Die zarten Blattstiele ebenfalls zerkleinern. Mit Salz und 1 EL Butter in 1/8 Liter Wasser cirka 25 Minuten dünsten (aufkochen, auf kleiner Stufe weiter dünsten). Das Wasser abgießen, Gemüse in Butter schwenken, mit etwas Muskat würzen.
4 Die Zuckerschoten waschen, fädeln und in kochendes Salzwasser geben, 2 EL Öl zugeben, und cirka 6 Minuten bissfest garen. Die Schoten auf einem Sieb abtropfen, Gemüse in eine Schüssel geben. Zwischenzeitlich die Zitronensauce zubereiten, dazu Crème frâche und Joghurt in einem kleinen Topf erwärmen, nicht kochen. Zitronenschale zugeben, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und die klein gehackte Melissenblättchen unterheben. Die Sauce über die Zuckerschoten geben.

Rezepthinweise

Eine größere Anzahl Rouladen günstiger in mehreren Portionen anbraten, damit sie schneller braun werden. Rouladen lassen sich prima im Saucenfond einfrieren, eine große Menge auf Vorrat zuzubereiten ist sinnvoll.

Kommentare

Zu diesem Rezept wurde noch kein Kommentar verfasst.

Kommentar erstellen

Ihre Meinung interessiert uns. Geben Sie hier Ihren Namen, E-Mail Adresse und den Kommentar ein.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder


Bitte Sicherheitsfrage lösen:


Rezept bewerten

 

Rezept teilen:

Zutatenliste

Portionen: 4
  • Für die Rouladen
  • 4 Rouladenscheiben
  • Salz
  • Pfeffer
  • Senf
  • Rouladenklammern oder Holzspieße
  • Fett zum Anbraten
  • 1 Bund frisches Suppengemüse
  • 500 ml Wasser
  • Mehl zum Binden der Sauce
  • Sahne
  • Für den gedünsteten Kohlrabi
  • 1 kg Kohlrabi
  • 2 EL Butter
  • 125 ml Wasser
  • Muskat
  • Für die Zuckererbsen mit Zitronensauce
  • 600 g frische Zuckerschoten
  • 2 EL Rapsöl
  • 150 g Crème fraîsche
  • 2 EL Joghurt 1,5% Fett
  • 1 Zitrone unbehandelt
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Zucker
  • Zitronenmelisse fein gehackt
Senden & Drucken: